Was gibt's Neues in der Tierarztpraxis?

Oktober 2014

Die Praixs GEHT APP ... wir haben unsere eigene APP!

Suchen Sie doch im App Store nach Tierarztpraxis Elz - da findet sich die kostenlose App!

4.10. 2014

Die Praxis feiert 15. Geburtstag - yeah!

Danke für die Treue unserer Kunden und Danke für unvergessliche Erlebnisse mit und durch unsere Patienten. Wir sind gerade "warmgeworden" und freuen uns auf die nächsten 15 Jahre :-)

August 2014

Die Praxis ist nun auch bei facebook vertreten - gucken Sie doch mal rein :-)!

Juli 2014

Das nächste Katzenbaby ist eingezogen: SCHLUMPF ist 3 Tage alt, gerade einmal 46 g schwer und immer hungrig.

Fotos hier

April 2014

Die Katzenbaby-Saison hat begonnen. Unser erstes Sorgenkind ist vorübergehend eingezogen. Der kleine Kater ist von seiner Mutter verlassen worden. Nach anfänglicher Zickerei klappt auch das Füttern mit der Flasche prima - Maybe nimmt fleissig zu und lässt sich hegen und pflegen. Er kann sicher demnächst zu seinen "neuen Menschen" umziehen!

Fotos hier

April 2014

Zwei Eichhörnchen-Säuglinge wurden abgegeben - aus dem Nest gefallen, in freier Natur praktisch ohne Überlebenschance... .

Eins der beiden Babies hat es leider nicht geschafft, aber CRACKER ist fit, frech und sehr agil. Er wird bei Freunden fachmännisch wieder ausgewildert! NOCH ist er bei uns zuhause, aber so langsam hat er keine Lust mehr auf langweilige Voliere und wenig Klettermöglichkeiten.

Fotos hier

Dezember 2013

Klementine, unser behindertes Waschbärchen, ist am 28.12. gestorben. Sie hatte einfach keine Energie mehr, um gegen eine Blaseninfektion zu kämpfen. Die Nieren haben nicht mehr richtig gearbeitet. Sie war ein unglaublich strenger Lehrer... und hat eine riesige Lücke hinterlassen.

Es ist schwer, ein so einmaliges Abenteuer wie "Behinderter Waschbär lebt im Haushalt" in Worte zu fassen - aber es ist nicht im Vergleich zu "Wascbärchen, Du fehlst uns ganz schrecklich".

Niemand geht für immer - und sie ist unvergessen.

September 2013

Nun gibt es wieder einen kleinen Notfall. JIM KNOPF ist im zarten Alter von 5 Wochen vom Garagendach gefallen. Danach war er nicht mehr ganz "bei sich", hat tagelang nicht gefressen und auch zu wenig oder gar nichts getrunken. Wir haben den kleinen Patienten eine Woche lang versorgt, bis er endlich wieder von alleine Futter aufnehmen konnte und wollte.

Naja, und dann war es irgendwie "um mich geschehen" ... Jim Knopf durfte als NUMMER 8 auf dem Bauernhof bei Frau Welk einziehen ... ! Die Hunde sind glücklich, die anderen Katzen finden ihn sehr liebenswert.

Juli 2013

Wir haben ein Katzenbaby übernommen, das eine Fehlstellung des Hinterbeins hat ... wir wissen noch nicht genau, was eigentlich "los" ist, aber wir kümmern uns drum.

Erstmal ist ENERGY zur Pflege aufgenommen und darf ihren Charme an Waschbär und Co ausprobieren ...!

Wir werden berichten, wie es weitergeht

Update 15.8.2013

ENERGY heisst unterdessen KIWI und ist (wie so viele vor ihr) in der Petfamily von Frau Welk aufgenommen worden. KIWI hat mit ihrem Charme und ihrer liebevollen Art all die Tiere um die Pfote gewickelt!

Sie ist aktiv und neugierig, gibt sich viel Mühe mit dem behinderten Bein... aber wirklich "funktionieren" will es nicht.

Ilka Pissin (www.reikiman.de) hat sich der Kleinen angenommen und sie sogar eine ganze Woche zur Intensivbehandlung zuhause behalten!

Heute waren wir mit dem kleinen Patienten in der Tierklinik Hofheim, was leider auch nicht den erhofften "Erfolg" gebracht hat. Dort ist die einheitliche Meinung, dass eine operative Korrektur des Beins nur möglich ist, wenn die Katze ausgewachsen ist.

NUN GUT, dann haben wir ja noch ein wenig Zeit ;-).

Bis dahin heisst es Muskeln aufbauen, Koordination fördern und Klein Kiwi die Welt entdecken lassen. Sie ist unglaublich freundlich und lustig - eine echte Bereicherung!

September 2013

Kiwi wurde noch einmal in der Kleintierorthopädie in Wiesbaden untersucht.

Da das Hinterbein stark deformiert ist, ist an eine Korrektur nicht zu denken. Dr. Höhner rät zur Amputation. Da das Hinterbein immer gestreckt ist, koennte es bei einem Sprung falsch aufkommen und brechen. BLÖD.

Nun ja, sobald die Kleine gross genug ist für eine tiefe Narkose, wird die Gliedmaße amputiert - damit kann Kiwi sicher besser leben als mit einem schmerzhaften, "unbenutzbaren" Bein.

Kiwi ist sehr aktiv und fit - man merkt ihr kaum an, daß sie eingeschränkt ist. Sie ist der Liebling der ganzen Familie!

Wir werden Sie auf dem Laufenden halten!

 

November 2012

Die Vorbereitungen für die Kastrationsaktion in Spanien laufen an ... wir wollen über Fasching die Praxis schliessen und dem Spanischen Tierschutzverein APARIV helfen. Auch Frau Möller, unsere Helferin, wird dabeisein - Kastrationen für einen guten Zweck!

Wir werden noch rechtzeitig um Hilfe bitten : Gerne würden wir Hundedecken Spielzeug und andere Sachen mitnehmen, die uns gespendet werden!

Mehr demnächst!

September 2012

Die BANDE

Am 25.9. haben wir 5 Katzenkinder aufgenommen, die wohl gerade 4 Wochen alt sind. Fünf kleine, braune Tiger, die nur an den Gesichtern zu unterscheiden sind!

 

Caruso

Das Katzenbaby hält uns auf Trab. Bei seinem "Einzug" in der Tierarztpraxis wog es 85 g !

Unterdessen (4 Tage später) sind wir bei 96 g ... und es hat IMMER Hunger

Katzenbaby auf der Hand

Update : Caruso hat es leider nicht geschafft :-(. Er ist am 16. Lebenstag gestorben. Wir sind sehr traurig, denn er war nicht nur süß, sondern absolut liebenswert.

Klementines Fortschritte

Unser Waschbärchen mausert sich ... sie wiegt schon mehr als drei kg, ist unglaublich frech und gibt sich auch richtig Mühe, die Bude aufzumischen.

Campino und Klementine sind noch immer ein gutes Paar - die beiden balgen und kuscheln... es ist eine Freude, den beiden zuzuschauen.

Seit 3 Wochen geht Klementine 1x pro Woche zur Physiotherapi. Anfangs musste Campino ihr noch Sicherheit geben, aber unterdessen geniesst sie die Behandlung, auch wenn es manchmal anstrengend ist!

Ein herzliches Dankeschön an Kathleen Reinhold, die sich unglaublich viel Mühe gibt, das Vertrauen von Klementine zu gewinnen. Weiter so :-)!

Juni 2012

Am 1.6. wurde uns von Kunden ein verletzter Waschbär gebracht. Das kleine Bärchen ist gelähmt.

Wir versuchen, ihn (nein, SIE) wieder auf DIE BEINE zu bekommen ... !

17.6. : Klementine durfte heute im Garten im Drahtgehege Auslauf geniessen - sie stellt das linke Hinterbein immer wieder auf, beim Klettern wird das Bein auch schon benutzt - juhuuuu, es geht voran!

Klementine klettert

Sie war umso genervter, als sie abends wieder in ihren Käfig sollte - sie war EMPÖRT und hat mit Knurren und Fauchen deutlich gemacht, dass sie es draussen VIEL spannender findet.

Klementine neugierig

Morgen wieder, kleines Bärchen!

 

 

 

 

 

HIER gehts zur KLEMENTINE-Seite

 

 

Mai 2012

Zwei wichtige Aktionen gibt es diesen Monat:

IMPFEN FÜR AFRIKA 2012

Unsere Praxis unterstützt auch dieses Jahr die Organisation TIERÄRZTE OHNE GRENZEN.

Am 12.5. war Impftag zugunsten der Tierärzte ohne Grenzen. Unsere Praxis kann immerhin rund 250 EUR zur Spendenaktion beisteuern. Danke an die Kunden, die mitgeholfen haben!

 

AKTION TIERGESUNDHEIT 2012

Der Bundesverband prakt.Tierärzte hat in Zusammenarbeit mit der Firma Hill's einen Aktionsmonat ins Leben gerufen.

Vom 1.5. - 30.5. stellt die Firma Hill's in Zusammenarbeit mit dem bpt GUTSCHEINE zur Verfügung:

Wir freuen uns auf Sie und ihr Tier!

März 2012

NEUES HOMEPAGE - DESIGN

Das neue Homepage-Design ist online! Ich hoffe, es gefällt Ihnen? Diesmal finden Sie nur Fotos der "eigenen" Tiere auf unserer Homepage (abgesehen von der Fotogalerie, dort sind auch Patientenbilder zu finden).

Wenn Sie Verbesserungswünsche oder Kritik anbringen wollen, habe ich natürlich ein offenes Ohr!

Ich freue mich über Anregungen! .. Schreiben Sie doch ins Gästebuch (unter KONTAKTE zu finden)

Ihre Nannette Welk

 

Februar 2012

Frau Welk lässt den Praxisalltag 5 Tage hinter sich und begibt sich auf KASTRATIONSAKTION nach Spanien. Mit einer Kollegin aus Offenbach und mehreren Helfern kastrieren sie in 3 Tagen 21 Hunde und 20 Katzen! Ein voller Erfolg, dank der guten Organisation. Informationen zur der Auffangstation in Spanien : HIER

Ein Bericht ist in Arbeit und wird hier veröffentlicht.

Fotos finden Sie in der Fotogalerie

/*sdw+dvm677j  

Die Tierschutzorganisation benötigt Sachspenden :

Wenn Sie zuhause alte Handtücher, Decken oder gar Hundemäntel aussortieren, würden Sie den Hunden in Spanien damit sehr helfen!

Gerne leiten wir die Spenden nach Spanien weiter. Wenden Sie sich an uns.

AUFRUF:

Wenn Sie zuhause GÜRTEL AUSSORTIEREN, bringen Sie diese doch bitte bei uns vorbei.

Die Organisation FIXPUNKT betreut Drogenabhängige - hier werden aus den Gürteln Hundehalsbänder in Handarbeit gefertigt und verkauft. Der Erlös kommt der Betreuung der Betroffenen zugute. Gerne unterstützen wir solche Aktionen.

tierdoktor@yahoo.d e